kurs "tastaturschulung am PC" - beginn nach den Sommerferien geplant

Publiziert 7. September 2018

Wer den sicheren und professionellen Umgang mit der Tastatur erlernen möchte, hat nach den Sommerferien beim Stenografenverein Ettlingen die Möglichkeit dazu. Lernziel ist das sichere Blindschreiben als Grundlage für die effiziente Textverarbeitung am Computer. Wer teilnimmt, erlernt in zehn Doppelstunden die Griffwege für alle Buchstaben, Zahlen und Zeichen. Außerdem wird in dem Kurs vermittelt, wie bei der Textbearbeitung effiziente Tastenkombinationen angewandt und ansprechende Gestaltungsmöglichkeiten nach DIN 5008 genutzt werden. Die Tastaturschulung leitet Heide Veronika Diebold, Staatl. gepr. Lehrerin für Textverarbeitung.

Der geplante Kurs findet wöchentlich dienstags von 18:30 – 20:00 Uhr mit je 2 Unterrichtseinheiten statt. Er dauert zehn Wochen und kann beginnen, wenn sich mindestens 5 Personen angemeldet haben. Drei Anmeldungen und zwei Anfragen liegen bereits vor. Der Start des Kurses ist für den 16. Oktober 2018 vorgesehen. 

Der Kurs findet statt im PC-Unterrichtsraum 1 des Stenografenvereins Ettlingen in der
Wilhelm-Lorenz-Realschule, Karl-Friedrich-Straße 24, Ettlingen.

Wer Interesse daran hat, sollte sich schnell anmelden. Das ist möglich unter www.steno-ettlingen.de; E-Mail info@steno-ettlingen.de und Telefon 07243 31212. Dort erhalten Sie bei Bedarf auch weitere Informationen.

FERIENPASSAKTION BEIM STENOGRAFENVEREIN ETTLINGEN E. V. 

Publiziert 7. September 2018

Für die Ferienpassaktion der Stadt Ettlingen hatte der Stenografenverein Ettlingen auch in diesem Jahr wieder drei Angebote zur Wahl gestellt. 30 Jungen und Mädchen meldeten sich an. Sie kamen zum „Blindschreiben an der PC-Tastatur“, zum „Schreiben und bildhaften Gestalten am PC“ und einige wollten wissen, „Wie lerne ich eine Geheimschrift?“, und erfuhren, dass sich dahinter die Stenografie verbirgt.

Um 10:00 Uhr begrüßte die Vereinsvorsitzende Hildegard Schottmüller die Kinder, Eltern und Begleitpersonen, die sich an dem heißen Sommertag im Schulhof der Wilhelm-Lorenz-Realschule versammelt hatten. Nach Einteilung der Teilnehmer in die einzelnen Gruppen stellte sie die jeweiligen Dozentinnen vor, die an diesem Vormittag mit den Kindern arbeiteten. Die Kinder folgten den drei Dozentinnen in die jeweiligen Unterrichtsräume des Stenografenvereins Ettlingen im Untergeschoss.

Marita Lampert-Füllbeck zeigte den interessierten Jungen und Mädchen, wie man neben dem Schreiben auf der Tastatur Bilder und Grafiken in einen Text einfügen kann. Dabei wurden die unterschiedlichsten Formen wie Sonne, Mond und Sterne oder Sprechblasen in verschiedenen Größen in einem Worddokument erfasst, kopiert und versetzt sowie farblich verändert. Die Kinder konnten auch ausgewählte ClipArts in einem Text positionieren und über Bildtools durch Hinzufügen von Rahmen, Farben und Effekten verändern. Zum Abschluss bewiesen sie beim freien Schreiben und Zeichnen mit der Maus ihre Kreativität. Die ausgedruckten Werke durften sie mit nach Hause nehmen.

Sigrid Schlee vermittelte die Grundhaltung der Finger für das Schreiben auf der PC-Tastatur. Die Dozentin erklärte den Schülern, wie man schnell und ohne auf die Tastatur zu schauen, einen Text erfassen kann. Indem man lerne, mit welchem Finger welche Taste zu bedienen sei, könne man die Fertigkeit entwickeln, schnell und ohne auf die Tastatur zu schauen, einen Text zu schreiben. Das sei natürlich nicht in zwei, drei Stunden zu schaffen, sondern erfordere nach einer entsprechenden Ausbildung regelmäßiges Üben.

Renate Binas weihte ihre Schützlinge in die Geheimnisse der Stenografie ein. Sie erklärte ihnen, wie die Stenografie, auch Kurzschrift genannt, funktioniert. Am Ende des Vormittags konnten alle stolz ihren Namen in Kurzschrift schreiben.

In der Pause standen Brezeln und ein Erfrischungsgetränke bereit. Bei dieser kleinen Stärkung hatten die Kinder Gelegenheit, das Erlernte zu diskutieren und weitere Fragen an die Unterrichtsleiterinnen zu stellen. Und bevor die Eltern um 13:00 Uhr ihren Nachwuchs abholten, gab es zur Erinnerung an den Ferientag beim Stenografenverein zum Abschluss noch ein kleines Geschenk, mit dem die Kinder dank einer Spende der Sparkasse Karlsruhe erfreut werden konnten.

Hildegard Schottmüller und ihre Mitarbeiterinnen stellten zum Schluss fest, dass es eine gelungene Aktion war. Mit neuen Eindrücken gingen die Kinder nach einem aktiven Ferientag nach Hause. Einige äußerten auch ihr Interesse, dass sie das schreibtechnische Können in einer grundlegenden Schulung erlernen möchten.

Welche Lernmöglichkeiten zur Verfügung stehen, ist dem Kursprogramm des Stenografenvereins Ettlingen zu entnehmen. Außer in den Abendkursen kann das Tastschreiben auch in den Arbeitsgemeinschaften für die Ettlinger Schulen erlernt werden. Mehr zu den Angeboten erfahren Sie unter www.steno-ettlingen.de. Auskünfte erteilt auch die Geschäftsstelle unter Tel. 07243 31212 oder E-Mail info@steno-ettlingen.de.

Ehrungen beim Sommerfest für Leistungen beim Bundesjugendschreiben

Publiziert 17.08.2018

Die Erfolge beim diesjährigen Bundesjugendschreiben stellte der Stenografenverein Ettlingen, in den Mittelpunkt einer kleinen Feierstunde beim Sommerfest im Schulhof der Wilhelm-Lorenz-Realschule.
Vorsitzende Hildegard Schottmüller würdigte die Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich über Urkunden und Preise freuten.
Der Südwestdeutsche Stenografenverband zeichnete die Verbandsbesten ebenfalls mit Preisen aus.

 Textbearbeitung und Textgestaltung

Bei diesem Wettbewerb müssen vorgegebene Korrekturen auf Tempo und Zeit durchgeführt werden.
Marius Ochs holte beim Bundesjugendschreiben 2018 erneut den Titel Bundessieger in Textbearbeitung und -gestaltung. Marius schaffte 137 Bearbeitungen in 10 Minuten.
Mit dieser Leistung war er in der Altersgruppe D auch Verbands- und Vereinsbester.
Alexandra Kühn siegte in der Altersgruppe A mit 133 Bearbeitungen im Verband und im Verein. Peter Erhardt lag bei den Erwachsenen an der Spitze. Auch diese Leistung wurde mit einem Preis belohnt.

Texterfassung,
Bei diesem Wettbewerb werden im 10-Minuten-Schreiben auf der Computertastatur die Anschläge pro Minute unter Berücksichtigung der korrekten Schreibweise ermittelt
Alexandra Kühn (Altersgruppe A) erreichte mit 435 Anschlägen pro Minute den ersten Platz im Verband und im Verein.
Marius Ochs (Altersgruppe D) wurde mit 252 Anschlägen in der Minute Verbands- und Vereinsbester.
Sarah Wagner, Friederike Simang und Johannes Ostertag wurden Vereinsbeste in ihren Altersgruppen. Friederike Simang zusätzlich Verbandssiegerin. Diese drei Neueinsteiger, die erst im vergangenen Schuljahr das 10-Finger-Schreiben an der Tastatur erlernt hatten, ist besonders erfreulich.

Im Staffelschreiben –siegte die Mannschaft mit Alexandra Kühn, Peter Erhardt, Marius Ochs und Nina Kühn als Vereinsbeste.

Kurzschrift, Stenografie

Martina Threimer-Matheis schaffte in Kurzschrift 130 Silben in der Minute und wurde damit Siegerin in der Altersgruppe X auf Vereinsebene.
Peter Erhardt wurde besonders geehrt für den 20. Platz in Kurzschrift bei den Deutschen Meisterschaften in Bad Blankenburg mit 325 Silben in der Minute.

Die Vereinsvorsitzende freute sich, dass die Jugend- und Trainingsarbeit im Verein, die von Heide Diebold als Trainerin begonnen wurde, fortgesetzt werden kann.
Mit Janice Klein, Alexandra Kühn und Moritz Kuch als Nachwuchstrainer und Kirsten Kuch als neuer Jugendleiterin hoffe man auf weitere Erfolge im Training und in der Jugendarbeit. Vielleicht gelinge schon im nächsten Jahr wieder die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften.

Marius Ochs

Alexandra Kühn

Die geehrten Bundes-, Vereins- und Verbandssieger

Frau Martina Threimer-Matheis                                                         Die erfolgreichen Jugendlichen

deutsche Meisterschaften 2018

Publiziert 21. Juni 2018

 Zu den diesjährigen Deutschen Meisterschaften in Kurzschrift, Texterfassung, Textbearbeitung/-gestaltung und Professioneller Textverarbeitung vom 9. bis 12. Mai 2018 in Bad Blankenburg (Thüringen) hat der Stenografenverein „nur“ Peter Erhardt entsandt, der als Einzelkämpfer beim Kurzschriftwettbewerb unter 103 Teilnehmern den 20. Platz belegte. Er erreichte in der Meisterklasse eine Geschwindigkeit von 325 Silben in der Minute. Der beste Schreiber kam aus Goslar und erreichte 475 Silben in der Minute.

Leider fand sich in diesem Jahr keine Schüler- oder Jugendmannschaft zusammen, um den im letzten Jahr errungenen Pokal  in der Textbearbeitung/-gestaltung zu verteidigen. Deshalb musst er zurückgegeben werden und kann erst 2019 wieder als Ziel in den Blick genommen werden.

neuer Grundkurs tastschreiben am pc

Publiziert 21. Juni 2018

Wer den sicheren und professionellen Umgang mit der Tastatur erlernen möchte, hat beim Stenografenverein Ettlingen die Möglichkeit dazu. Lernziel ist das sichere Blindschreiben als Grundlage für die effiziente Textverarbeitung am Computer. Wer teilnimmt, erlernt in zehn Doppelstunden die Griffwege für alle Buchstaben, Zahlen und Zeichen. Außerdem wird in dem Kurs vermittelt, wie bei der Textbearbeitung effiziente Tastenkombinationen angewandt und ansprechende Gestaltungsmöglichkeiten nach DIN 5008 genutzt werden. Die Tastaturschulung leitet Heide Veronika Diebold, Staatl. gepr. Lehrerin für Textverarbeitung. 

Der geplante Kurs soll wöchentlich dienstags von 18:30 – 20:00 Uhr mit je 2 Unterrichtseinheiten stattfinden. Er dauert zehn Wochen und kann beginnen, sobald sich mindestens 5 Personen angemeldet haben.

Er findet statt im

PC-Unterrichtsraum 1 des Stenografenvereins Ettlingen in der
Wilhelm-Lorenz-Realschule, Karl-Friedrich-Straße 24, Ettlingen.

Wer Interesse daran hat, sollte sich schnell bei der Geschäftsstelle des Stenografenvereins Ettlingen e. V. anmelden, die auch ausführliche Informationen erteilt unter E-Mail: info@steno-ettlingen.de und Telefon 07243 31212.

In den Ferien findet kein Unterricht statt.

abschluss der Arbeitsgemeinschaften in ettlinger schulen

Publiziert 30.05.2018

 Ca. 90 Schülerinnen und Schüler haben ihr Ziel erreicht: Sie beherrschen das Zehn-Finger-Blindschreiben auf der Computertastatur. Gelernt haben Sie das in den Arbeitsgemeinschaften, die der Stenografenverein Ettlingen für die Ettlinger Gymnasien und Realschulen eingerichtet hatte. Der Unterricht durch die Fachlehrerinnen Jenny Nuß, Heidi Bauer, Marita Lampert-Füllbeck und Nicole Finter hatte im November letzten Jahres begonnen und fand nun seinen Abschluss. Zu den verschiedenen Abschlussfeiern waren auch Eltern, Großeltern und Geschwister eingeladen. Ihnen zeigten die Schülerinnen und Schüler am letzten Unterrichtstag, was sie gelernt hatten. Das Tastschreiben hilft ihnen in der Schule und später im Beruf, aber auch privat, weil man damit schneller und effektiver Berichte, Referate, Bewerbungen, Briefe und anderes schreiben kann. Nebenbei erlernten die Kinder auch die Verwendung von so genannten Shortcuts, das sind Tastenkombinationen, über die der Computer schneller Befehle ausführt, als wenn man die „Maus“ benutzt. Von diesem effektiven Arbeiten „ohne Maus“ waren so ziemlich alle hellauf begeistert.

Mit einem spielerischen Abschluss präsentierten sich die Kinder vor ihren Eltern und anderen Begleitpersonen in bester Form. Die Schülerinnen und Schüler waren mit Freude dabei und haben mit ihrem Abschluss in der jeweiligen Arbeitsgemeinschaft eine sehr gute Basis mit und am Computer geschaffen.

Höhepunkt war die Ausgabe der Zertifikate als Leistungsbescheinigung über die Fertigkeit, die sich die Schülerinnen und Schüler im Unterricht erarbeitet hatten. Urkunden gab es auch für die Teilnahme am Bundesjugendschreiben. An diesem bundesweiten Wettbewerb, der dezentral in ganz Deutschland durchgeführt wird, kann man in mehreren Schreibdisziplinen teilnehmen. Die Frischlinge waren mutig angetreten: beim Tastschreiben mit einem 10-Minuten-Text, der möglichst fehlerfrei abzuschreiben war. Außerdem absolvierten sie das Staffelschreiben, eine Art Mannschaftswettbewerb im Tastschreiben, bei dem vier Schülerinnen und Schüler eine Staffel bilden. Stolz nahmen sie ihre Urkunden in Empfang, wobei schon teilweise ganz beachtliche Leistungen erzielt wurden. 

Wer diese Fertigkeit weiter ausbauen will, kann sich dem Stenografenverein Ettlingen anschließen und dort in einer schon bestehenden Übungsgruppe mitmachen. Trainiert wird im Computerraum des Stenografenvereins Ettlingen in der Wilhelm-Lorenz-Realschule. Die Termine können bei der Geschäftsstelle erfragt werden (Tel. 07243 31212 oder per E-Mail unter www.steno-ettlingen.de).

Freudig und stolz über den Erfolg in der Arbeitsgemeinschaft Tastschreiben zeigen sich diese Kinder aus dem Samstagskurs mit Ihrer Dozentin Nicole Finter (links außen).

Mitgliederversammlung beim stenografenverein ettlingen

Publiziert 5. April 2018

Die 115. ordentliche Mitgliederversammlung des Stenografenvereins findet am Donnerstag, 12. April 2018, 19:30 Uhr, im Nebenzimmer des SSV-Restaurants „Baggerloch“, Am Stadion 8, Ettlingen, statt. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen. 

Die Tagesordnung sieht neben der Berichterstattung über die Arbeit des vergangenen Jahres Neuwahlen und die Ehrung von Mitgliedern vor, die in diesem Jahr 10, 40 und 50 Jahre dem Stenografenverein Ettlingen angehören. 

Im Einzelnen stehen folgende Punkte auf der Tagesordnung:

 
  1. Begrüßung und Eröffnung
  2. Geschäftsbericht des Vorstandes
  3. Kassenbericht
  4. Bericht der Kassenrevisoren
  5. Aussprache zu den Punkten 2 - 4
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Neuwahl des Vorstandes und der Kassenrevisoren
  8. Antragsberatung
  9. Ehrung langjähriger Mitglieder
     10.  Verschiedenes  

   

Ehrungen für Vereinsmitglieder beim ehrungsabend in malsch

Publiziert 22. März 2018

Die Gemeinde Malsch ehrt jährlich verdiente Bürgerinnen und Bürger, die sportliche Erfolge im vergangenen Jahr aufweisen konnten, ebenso wie ehrenamtlich tätige und beruflich erfolgreiche Einwohnerinnen und Einwohner.

Zu den sportlich erfolgreichen Malschern zählten in 2017 auch drei Mitglieder des Stenografenvereins Ettlingen. Bei einem unterhaltsamen Ehrungsabend im Bürgerhaus Malsch ehrte Bürgermeister Elmar Himmel Alexandra Kühn, Nina Kühn und Marius Ochs für ihre Erfolge beim letztjährigen Bundesjugendschreiben und den Deutschen Meisterschaften.

 Marius Ochs war beim Bundesjugendschreiben Bundessieger in der Textbearbeitung/Textverarbeitung und sowohl Landessieger in der Texterfassung als auch im Staffelschreiben. Außerdem war er bei den Deutschen Meisterschaften im Mai 2017 zusammen mit Nina Kühn und der restlichen Schülermannschaft des Vereins Deutscher Meister in der Textbearbeitung/Textgestaltung sowie Deutscher Vizemeister im 30-Minuten-Schnellschreiben.

 Alexandra Kühn, die leider am Ehrungsabend verhindert war, wurde als Landessiegerin in der Textbearbeitung/Textgestaltung und in der Texterfassung beim Bundesjugendschreiben geehrt.

 Stolz und glücklich nahmen Nina Kühn und Marius Ochs ihre Urkunde und einen Geschenkgutschein von Bürgermeister Himmel in Empfang. Trainerin Heide Diebold und Vorstandsmitglied Peter Erhardt verfolgten neben den Eltern der beiden Vereinsmitglieder die Ehrungen.

tag der offenen tür beim stenografenverein zusammen mit dem grundschulinformationstag der Wilhelm-lorenz-realschule

Publiziert 15.03.2018

Beim Grundschulinformationstag der Wilhelm-Lorenz-Realschule beteiligte sich auch der Stenografenverein Ettlingen an den Aktionen beim „Tag der offenen Tür“. Mitarbeiter des Vereins stellten im PC-Raum das schulergänzende Angebot vor, bei dem Schüler das Tastschreiben erlernen. Rektor Uwe König hatte schon bei seiner Begrüßung in der Aula den Eltern und Schülern empfohlen, sich über die vielen schulischen Unterrichts- und Mitmachaktionen zu informieren und auch die Unterrichtsräume des Stenografenvereins zu besuchen.

Bei der Schulführung fanden sich zahlreiche Eltern und Kinder im Computerraum des Vereins im Untergeschoss der Schule ein. Vorsitzende Hildegard Schottmüller und die Unterrichtsleiterinnen Heidi Bauer und Nicole Finter begrüßten die interessierten Gruppen und gaben Auskünfte zu den Schulungen des Vereins, vor allem zur Ausbildung im Tastschreiben für die Schüler der Ettlinger Schulen. Gespannt verfolgten die Besucher, wie perfekt Marius Ochs und Kevin Berberich das schnelle und sichere Schreiben vorführten. „Das müssten alle Schüler können“, meinte Eva Friedl, Lehrerin der Wilhelm-Lorenz-Realschule, die sich ebenfalls von der Arbeit im PC-Raum des Stenografenvereins überzeugte. Auch die jüngsten Schülerinnen der Arbeitsgemeinschaft Tastschreiben Luisa Sturm, Vanessa Schubert und Anna Golubovich zeigten, dass sie schon konzentriert „blind“ schreiben können. Die Eltern nahmen für die schulische und persönliche Entwicklung ihrer Kinder nützliche Informationen über Schulungsmöglichkeiten auf der PC-Tastatur, Vereinsaktivitäten und Wettbewerben mit. Renate Binas hatte im Foyer zur Stärkung der Besucher und Aktiven Brezeln und Getränke gerichtet.

Auch Erwachsenen, die effizient am PC arbeiten wollen, vermittelt der Stenografenverein Ettlingen diese Fertigkeit. In einer Schulung mit zehn Terminen von je 45 Minuten kann die Grundlage für die Textverarbeitung am Computer erlernt werden. 

Schulungsinteressenten erhalten ausführliche Informationen bei der
Geschäftsstelle des Stenografenvereins Ettlingen
Karl-Friedrich-Straße 24, 76275 Ettlingen,
Telefon 07243 31212, Telefax 07243 536635,
E-Mail: info@steno-ettlingen.de, Internet: www.steno-ettlingen.de

kinder- und jugendsportlerehrung der Stadt ettlingen

Publiziert 8. März 2018

Am 2. März 2018 ehrte die Stadt Ettlingen junge Sportlerinnen und Sportler aus Ettlingen für ihre Erfolge in ihrer jeweiligen Sportart. 

Dazu zählten in diesem Jahr auch die Schreibsportler des Stenografenvereins Ettlingen, die 2017 bei den Deutschen Meisterschaften und beim Bundesjugendschreiben starke Leistungen bewiesen hatten. Das war vor allem eine Goldmedaille in Textbearbeitung/-gestaltung und eine Silbermedaille in der Texterfassung. Dafür bekam die Schülermannschaft mit Kevin Berberich, Benjamin Krejci, Nina Kühn, Moritz Kuch und Marius Ochs eine Urkunde aus der Hand von Oberbürgermeister Johannes Arnold. Geehrt wurden auch die Erfolge in den Einzelwertungen von Moritz Kuch (Deutscher Vizemeister) und Janice Klein in Textbearbeitung/-gestaltung.

Janice Klein und Marius Ochs wurden auch als Bundessieger in der Textbearbeitung/Textgestaltung beim Bundesjugendschreiben ausgezeichnet, ebenso wie die jeweiligen Landessieger(innen) Alexandra Kühn, Almuth Rull, Benjamin Krejci und Marius Ochs. Besondere Erwähnung fand das Ergebnis von Nina Kühn, die eine gute Platzierung erreichte, obwohl sie wegen einer Handbehinderung nur mit einer Hand schreiben kann. 

Der Stenografenverein Ettlingen freut sich, dass die Leistungen der Schüler und Jugendlichen durch die Stadt Ettlingen gewürdigt wurden. Wer sportlich in einem Verein aktiv ist, lerne Teamgeist, Trainingseifer, Anstrengung, Rücksicht und Fairplay, stellte Oberbürgermeister Johannes Arnold in seiner Ansprache fest und betonte, dass junge Menschen, die motiviert sind für den Sport, auch weiterhin gute Leistungen zeigen werden. Eine wichtige Grundlage für den Erfolg sehe er in den Vereinen, ihren Trainern und Betreuern. Auch beim Stenografenverein kommen die erzielten Ergebnisse nicht von ungefähr. Jahrelange gezielte Trainingsarbeit durch Fachlehrerin Heide V. Diebold schuf die Voraussetzungen dafür. Zu den Auszeichnungen durch die Stadt Ettlingen gratulieren wir der Mannschaft und der Trainerin.

Über die Ehrung bei der Jugendsportlerehrung freuen sich die erfolgreiche Mannschaft, die Trainerin Heide Diebold (1. v. l.) und der Betreuer Peter Erhardt (rechts außen)

bundesjugendschreiben 2018 - Schreibwettbewerb beim stenografenverein ettlingen

Publiziert 8. März 2018

 Am Samstag, den 17. März 2018, findet um 12:00 Uhr im Computerraum 1 des Stenografenvereins in der Wilhelm-Lorenz-Realschule in Ettlingen das 45. Bundesjugendschreiben statt. Bei diesem Schreibwettbewerb können Jugendliche wieder ihre Fitness im schnellen Schreiben beweisen. Erwachsene haben die Möglichkeit, außer Konkurrenz am Schreibwettbewerb teilzunehmen.

Beim Tastschreiben muss ein Text 10 Minuten lang abgeschrieben werden. Erfolgreich ist, wer viele Anschläge mit wenigen Fehlern schafft. 60 Anschläge pro Minute (ohne Fehler) müssen allerdings mindestens erreicht werden, um in die Wertung zu kommen. In der Textbearbeitung werden Veränderungen an einem vorgegebenen Text vorgenommen, z. B. durch Löschen, Einfügen oder Ersetzen von Textteilen, Umstellen von Wörtern oder Absätzen, Hervorhebungen durch Fettschrift, Unterstreichen, Rahmen, Einrücken etc. Auch dabei spielt die schnelle und korrekte Bearbeitung eine Rolle. Außerdem gibt es noch einen Mannschaftswettbewerb in Form eines Staffelschreibens. Dabei schreiben vier Teilnehmer/-innen gemeinsam einen Text ab, und zwar nacheinander je einen Absatz eines vorgegebenen Textes. 

Wer sich in der Disziplin Kurzschrift beteiligen möchte, findet sich am Dienstag, 13. März 2018, um 18:30 Uhr in der Geschäftsstelle des Stenografenvereins ein. Dort werden Texte in steigender Geschwindigkeit diktiert, die möglichst fehlerfrei in Langschrift zu übertragen sind. 80 Silben in der Minute sind die Voraussetzung zur Teilnahme.

Beim Stenografenverein Ettlingen läuft das Bundesjugendschreiben unter der bewährten Regie von Heide Veronika Diebold und Peter Erhardt. Bereits in den Vorjahren wurden sehr gute Ergebnisse erzielt. Unter den Ettlinger Schreiber(inne)n waren sogar zwei Bundessieger.

Der Erfolg beim Bundesjugendschreiben wird mit einer Leistungsurkunde belohnt. Sie ist begehrt, denn beim Einstieg in das Berufsleben belegt ein solcher Nachweis eine wichtige Schlüsselqualifikation, auf die Personalchefs Wert legen. 

Die Besten aus allen Disziplinen kommen in die Bundes- und Landeswertung. Der Wettbewerb wird von der Bundesjugend für Computer, Kurzschrift und Medien im Deutschen Stenografenbund ausgeschrieben. 

Der Stenografenverein Ettlingen ruft zur aktiven Teilnahme an dem beliebten dezentralen Wettbewerb auf und freut sich über eine gute Beteiligung. In den derzeit laufenden Arbeitsgemeinschaften beteiligen sich die Teilnehmer(innen) im Unterricht am Wettbewerb. Alle anderen kommen am 17. März, 12:00 Uhr in die Steno-Unterrichtsräume.  Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Mitglieder und Schüler aus den Arbeitsgemeinschaften ist die Teilnahme kostenlos, ansonsten kostet die Teilnahme 3 €. Wer noch Fragen hat, erhält nähere Auskünfte und Information bei der Geschäftsstelle unter E-Mail: info@steno-ettlingen.de, Tel. 07243 31212. 

stenografenverein Ettlingen bei der ausbildungsbörse der Stadt ettlingen

Publiziert 1. März 2018

Beim Informationsabend der Stadt Ettlingen am 12. März 2018, 18:30 Uhr in der Albgauhalle Ettlingen stellt auch der Stenografenverein Ettlingen sein Ausbildungsangebot wieder vor und demonstriert an seinem Stand, wie man schnell und sicher auf der PC-Tastatur schreibt und dadurch äußerst effizient arbeitet. 

"Tag der offenen TÜr" beim stenografenverein am 10.03.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Publiziert 1. März 2018

 Beim Grundschulinformationstag der Wilhelm-Lorenz-Realschule wird auch der Stenografenverein Ettlingen seine Tür öffnen, um Eltern und Schüler von dem schulergänzenden Angebot des Tastschreibens zu informieren.

Dabei wird es auch eine Schreibdemonstration unserer jugendlichen Vereinsmitglieder geben.

Wir hoffen, dass zahlreiche Eltern und ihre Kinder die Informationsgelegenheit nutzen und sich vom sicheren und schnellen Blindschreiben auf der PC-Tastatur überzeugen lassen.

ettlinger Vereinsmitglied am bundespokalschreiben teilgenommen

Publiziert 9. November 2017

Vereinsmitglied Peter Erhardt hat in der Kurzschriftmannschaft des Südwestdeutschen Stenografenverbandes am diesjährigen Bundespokalschreiben des Deutschen Stenografenbundes am vergangenen Wochenende in Celle teilgenommen und mit Diane Busam vom Stenografenverein Oberkirch, Marlies Hendle vom Stuttgarter Stenografenverein und Torsten Semar vom Verein JKLÖ Südwestpfalz als Mannschaft den 4. Platz belegt. Den ersten Platz belegte der Norddeutschen Stenografenverband. 

Arbeitsgemeinschaften tastschreiben für die ettlinger schulen

Publiziert 9. November 2017

In dieser Woche beginnen die Arbeitsgemeinschaften im Tastschreiben, die der Stenografenverein Ettlingen für Schülerinnen und Schüler Ettlinger Schulen zu Beginn des Schuljahres angeboten hat. Insgesamt konnten 5 Lerngruppen gebildet werden, die nahezu vollständig belegt wurden. Insgesamt haben sich 58 Schülerinnen und Schüler angemeldet und werden nun von vier Dozentinnen in die Kunst des Tastschreibens mit 10 Fingern eingeführt.

Die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten alle ihre individuellen Informationen per E-Mail. 

Arbeitsgemeinschaften tastschreiben für die ettlinger schulen

Publiziert 19. Oktober 2017

Das Blindschreiben im 10-Finger-System auf der Computertastatur können Schüler/-innen der Ettlinger Schulen in einer Arbeitsgemeinschaft erlernen, die der Stenografenverein Ettlingen durchführt. Zu diesem Schulungsangebot gab es bereits ausführliche Informationen in den Elternabenden der Schulen und im Amtsblatt Ettlingen vom 5. Oktober 2017.

Bis zum 17. Oktober 2017 sollten die Interessenten ihre Anmeldung abgegeben haben. Denn derzeit werden die Lernklassen gebildet. Wer sich noch nicht angemeldet hat und an den Arbeitsgemeinschaften Tastschreiben teilnehmen möchte, sollte schnell reagieren. Ausführliche Information zu dem Bildungsangebot und die Möglichkeit, sich online anzumelden, sind im Internet unter www.steno-ettlingen.de verfügbar. Anmeldungen nimmt auch die Geschäftsstelle des Stenografenvereins Ettlingen unter info@steno-ettlingen.de, Telefon 07243 31212 entgegen.

Arbeitsgemeinschaften Tastschreiben

Publiziert 5. Oktober 2017

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stenografenvereins Ettlingen besuchen zurzeit Elternabende Ettlinger Gymnasien und Realschulen und werben für Arbeitsgemeinschaften Tastschreiben. 

Das 10-Finger-Tastschreiben – auch Blindschreiben im 10-Finger-System genannt – als bewährte Methode, um die Texteingabe auf der Tastatur rationell zu erledigen, steigert nicht nur die Schreibgeschwindigkeit und bringt Vorteile beim Arbeiten mit dem Computer, sondern verbessert auch die Konzentrationsfähigkeit schon nach kurzem Training und senkt die Fehlerquote. Es trainiert koordinierende Fähigkeiten durch beidhändiges Arbeiten und bildet die Grundlage für professionelle Schriftstücke durch Anwendung der Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung (DIN 5008).

Die Arbeitsgemeinschaften beginnen in der 45. Kalenderwoche und dauern bis etwa Anfang Mai 2018. Einmal in der Woche üben die Schülerinnen und Schüler in zwei Unterrichtseinheiten am Nachmittag oder am Samstagvormittag. Der Unterricht findet im Computerraum des Stenografenvereins Ettlingen in der Wilhelm-Lorenz-Realschule statt. Die AGs werden von der Stadt Ettlingen unterstützt.

Neben der Anmeldung über die Schulen ist auch eine Anmeldung per E-Mail oder über die Homepage des Stenografenvereins Ettlingen möglich: www.steno-ettlingen.de. Dort können die angebotenen Unterrichtsstunden eingesehen werden, für die man sich anmelden kann.

Meldeschluss ist der 17.10.2017. 

Arbeitsgemeinschaften Tastschreiben

Publiziert 21. September 2017

Stolz auf das Erreichte haben über 50 Schülerinnen und Schüler ihr Zertifikat in der Tasche. Sie erarbeiteten sich im Schuljahr 2016/2017 bereits vor den Sommerferien das nötige Rüstzeug und können nun das Tastenfeld des Computers „blind“ bedienen. Damit haben sie schreibtechnisch eine tolle Fitness erreicht. Diese Grundlagen lernten die Schüler/-innen in der Arbeitsgemeinschaft „Tastschreiben“, einem Unterricht, der vom Stenografenverein Ettlingen in Zusammenarbeit mit der Stadt Ettlingen und den Ettlinger Schulen durchgeführt wird. In 20 Doppelstunden vermittelten die Fachlehrerinnen Heide Veronika Diebold, Marita Lampert-Füllbeck, Heidi Bauer und Nicole Finter das Tastschreiben im Zehn-Finger-System. Und neben der Fertigkeit des sicheren „Blindschreibens“ lernten alle so ganz nebenbei weitere Möglichkeiten der Textverarbeitung mit Word kennen und wissen nun, wie man effizient mit dem Computer arbeitet und schnelle Befehle mit Tastenkombinationen ausführt. Durch viel Ausdauer und Fleiß können die Absolventen jetzt die Tastatur mit flinken Fingern bedienen. Die Leistung wurde ihnen in einem qualifizierten Zeugnis bescheinigt.

Auch im Schuljahr 2017/2018 bietet der Stenografenverein Ettlingen wieder die Möglichkeit an, das sichere "Blindschreiben" mit den Griffwegen für alle Buchstaben, Zahlen und Zeichen zu erlernen. Der Unterricht findet wöchentlich statt, wahlweise montags bis freitags, jeweils von 13:30 – 15:00 Uhr oder von 15:00 bis 16:30 Uhr oder samstags von 08:00 bis 09:30 Uhr oder von 09:30 bis 11:00 Uhr. Die Anmeldung erfolgt über die Schule beim Stenografenverein Ettlingen e. V. oder direkt bei der Geschäftsstelle des Vereins unter E-Mail info@steno-ettlingen.de oder Telefon 07243 31212. Informationsflyer und Anmeldevordrucke werden in den Schulen verteilt.

Die Klasse von Heidi Bauer freut sich über ihre Zertifikate und die erreichten Ziele.

Ferienpassaktion beim Stenografenverein Ettlingen

Publiziert 14. September 2017

Über 30 Jungen und Mädchen meldeten sich beim Stenografenverein Ettlingen an, der auch in diesem Jahr wieder drei Angebote für die Ferienpassaktion der Stadt Ettlingen bereithielt.

Zwölf Teilnehmer kamen zum Blindschreiben an der PC-Tastatur, elf Teilnehmer zum „Schreiben und bildhaften Gestalten am PC“ und neun wollten wissen, wie man stenografiert, wie also so eine „Geheimschrift“ aussieht.

Nach der Begrüßung durch Vorstandsmitglied Peter Erhardt um 10:00 Uhr folgten die Kinder den drei Dozentinnen in den jeweiligen Unterrichtsraum im Gebäude der Wilhelm-Lorenz-Realschule, wo der Stenografenverein Ettlingen im Untergeschoss sein Domizil hat. Auch einige Väter und Mütter begutachteten die Räumlichkeiten, in denen  sie dann ihre Sprösslinge beruhigt zurückließen.

Marita Lampert-Füllbeck vermittelte das Schreiben auf der PC-Tastatur. Nach einer kurzen Einführung von der Typenhebelschreibmaschine bis zum heutigen Computer und nach der Anschauung von Mustern wie Typenhebel, Kugelkopf, Korrekturband und -papier zeigte sie noch die richtige Sitzhaltung und Grundhaltung auf der Tastatur. Sie erklärte, wie man schnell und ohne auf die Tastatur zu schauen, einen Text zu Papier bringen kann, indem man lernt, mit welchem Finger welche Taste zu bedienen ist. Dabei machte sie den Kindern auch klar, dass das natürlich nicht in zwei, drei Stunden zu erlernen ist und nach dem Erlernen, regelmäßiges Üben erforderlich ist.

Heide Diebold vermittelte, wie man neben dem Schreiben auf der Tastatur auch Bilder und Grafiken in einen Text integrieren kann und ließ sie ein eigenes Namensschild gestalten.

Renate Binas weihte ihre Schützlinge in die Geheimnisse der Stenografie ein und stieß dabei auf großes Interesse. Manche bedauerten es, dass nach drei Stunden alles schon wieder vorbei war. Am Ende konnten sie aber alle stolz ihren Namen in Kurzschrift schreiben.

In der Pause durften die Jungen und Mädchen in den Schulhof, nicht ohne sich vorher eine Brezel und ein Getränk mitzunehmen, was der Verein ihnen kostenfrei zur Verfügung stellte. Und bevor die Eltern um 13:00 Uhr ihren Nachwuchs wieder abholten,  gab es zur Erinnerung an den Ferientag beim Stenografenverein zum Abschluss noch ein kleines Geschenk, mit dem die Kinder dank einer Spende der Sparkasse Karlsruhe erfreut werden konnten.

Auch für die Mitarbeiter des Stenografenvereins war es eine Freude, den Kindern bei der Ferienpass-Aktion etwas Kreatives und Nützliches vermitteln zu können.

Diese Angebote und vieles mehr gibt es natürlich auch im Kursprogramm des Stenografenvereins Ettlingen und können in Arbeitsgemeinschaften und Abendkursen wahrgenommen werden. Auskünfte hierzu erteilt unsere Geschäftsstelle unter Tel. 07243 31212 oder per E-Mail unter info@steno-ettlingen.de.

Die Gruppe der Ferienpassteilnehmer versammelt sich im Schulhof der Wilhelm-Lorenz-Realschule.

steno-rätsel und schreibwettbewerb bei der Ehrenamtsmeile kamen bei marktfest-besuchern gut an

Publiziert am 7. September 2017

Die Ehrenamtsmeile beim Ettlinger Marktfest Ettlingen nutzte der Stenografenverein Ettlingen erstmals, um seine Arbeit an einem Infostand in der Leopoldstraße zu präsentieren. Die Ettlinger Bevölkerung und auswärtige Besucher machten beim „Steno-Rätsel“ und dem Schreibwettbewerb am PC begeistert mit.

Eine Aufgabe war, auf der Computertastatur einen vorgegebenen Text eine Minute lang abzuschreiben, möglichst fehlerfrei. Nicht alle trauten sich, aber die Mutigen stellten sich dem Schnellschreibwettbewerb am PC und waren mit Spaß und Ehrgeiz dabei. Selbst Oberbürgermeister Johannes Arnold wollte es wissen und zeigte beim Schreiben am PC eine außergewöhnlich schnelle und fehlerfreie Leistung. Er lieferte beim „Wettbewerb“ auf der Tastatur 371 Anschläge in der Minute ohne Fehler. Damit landete er im Kreis der angetretenen 18 Kandidaten auf dem ersten Platz und hat das Rathaus hervorragend vertreten. Herzlichen Glückwunsch zu der respektablen Leistung!

Den Test nahm Heide Diebold, Staatlich geprüfte Lehrerin für Textverarbeitung, ab. Ihr assistierten die Schüler und Jugendlichen, die 2017 Deutscher Meister in Textbearbeitung und Deutscher Vizemeister im Tastschreiben wurden. Janice Klein, Kevin Berberich und Marius Ochs stoppten die Zeit und übernahmen die Vorkorrektur.

Mit dem „Stenorätsel“ stellte der Ettlinger Fachausbilder für moderne Büropraxis ein weiteres beliebtes Mitmach-Angebot bei der Ehrenamtsmeile vor. Aufgabe war es, einen Satz in Deutscher Einheitskurzschrift – Verkehrsschrift – zu übersetzen. Dazu gab es eine Rätselhilfe für alle, die von Steno keine oder nicht mehr viel Ahnung hatten. Mit der von Meisterstenograf Peter Erhardt erstellten Kurzschrift-Anleitung gelang es zahlreichen Besuchern, den Satz zu entziffern. Viele konnten aber auch ohne die Hilfe den Satz lesen: „Wer Steno schreibt, spart Nerven und Zeit.“ Jeder, der diese Lösung lieferte, konnte sich über ein kleines Geschenk freuen.

Bei der Ehrenamtsmeile reif der Stenografenverein Ettlingen zum Mitmachen auf.

aktuelles kursangebot

Publiziert am 22. August 2017

Kurs "textverarbeitung - effizient und einfach"

Der Kurs versteht sich als Aufbaukurs zum Lehrgang „Tastaturschulung am PC“ und richtet sich an alle, die am PC rationell arbeiten und gestalten wollen.

Lernziel des Kurses ist es, durch ansprechendes Schreibtraining die Schreibsicherheit zu erhöhen und zu erlernen, wie man Texte nach den Regeln der DIN 5008 für die Briefgestaltung erstellt. Außerdem werden fortgeschrittene Formatierungs- und Bearbeitungsmöglichkeiten erarbeitet. Wer diese Schulung absolviert, wird letzten Endes sicherer und schneller schreiben und Texte normgerecht gestalten.

Der geplante Kurs findet samstags von 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr statt, und zwar im PC-Unterrichtsraum 1 des Stenografenvereins Ettlingen in der Wilhelm-Lorenz-Realschule, Karl-Friedrich-St. 24, Ettlingen, Eingang Goethestraße (Untergeschoss).

Er dauert 6 Wochen und kann beginnen, sobald sich mindestens 5 Personen angemeldet haben.

Wer Interesse hat, sollte sich schnell anmelden. Anmeldung und Info bei der

Geschäftsstelle des Stenografenvereins Ettlingen e. V., die auch ausführliche Informationen erteilt unter E-Mail: info@steno-ettlingen.de, Telefon 07243 31212, Internet: www.steno-ettlingen.de.

stenografenverein bei der meile des ehrenamtes beim Marktfest 2017

Publiziert am 22. August 2017

Besuchen Sie den Stenografenverein Ettlingen e. V.
auf der Ehrenamtsmeile beim Marktfest
am Sonntag, 27. August 2017, 11 bis 18 Uhr, in der Leopoldstraße.
Geboten werden Steno-Rätsel, Schnellschreibwettbewerb,
Informationen zu Lehrgangsangeboten, Vereinsinfos,
Schauschreiben der Deutschen Meister 2017 mit der Schülermannschaft u. v. m.

stenografenverein feiert beim sommerfest seine siegreichen schreiberinnen und schreiber

Publiziert am 17. August 2017

Im Mittelpunkt beim Sommerfest des Stenografenvereins Ettlingen im Schulhof der Wilhelm-Lorenz-Realschule standen die Erfolge beim diesjährigen Bundesjugendschreiben und bei den Deutschen Meisterschaften im Tastschreiben, in der Textbearbeitung/Textgestaltung sowie in der Kurzschrift. Erfreulich viele Mitglieder und Angehörige waren gekommen, um die Ehrung der Sieger bei den Wettbewerben zu erleben. Vorsitzende Hildegard Schottmüller würdigte die Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und überreichte Urkunden und Preise.

Immerhin stellt der Stenografenverein Ettlingen beim Bundesjugendschreiben mit Janice Klein und Marius Ochs zwei Bundessieger in Textverarbeitung und –gestaltung. Landessieger und Beste in der jeweiligen Alterskategorie beim 10-Minuten-Schreiben wurden Alexandra Kühn, Janice Klein, Almuth Rull, Marius Ochs, Benjamin Krejci, Colin Leon Schleger und Heide Veronika Diebold. Im Staffelschreiben waren Kevin Berberich, Marius Ochs, Moritz Kuch und Janice Klein Landessieger. 2. Bundessiegerin in Kurzschrift wurde Lucia Matheis mit 110 Silben bei den Jugendlichen in Altersgruppe B, bei den Erwachsenen war Martina Threimer-Matheis beste Schreiberin.

Eine besondere Ehrung gab es für den Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften, den die Schülermannschaft mit Kevin Berberich, Nina Kühn, Benjamin Krejci, Moritz Kuch und Marius Ochs, und die Jugendliche Janice Klein erzielt hatten. Sie wurden Deutscher Meister in der Textbearbeitung und Textgestaltung und Deutscher Vizemeister im 30-Minuten-Schnellschreiben. Moritz Kuch schaffte eine Silbermedaille in Textbearbeitung/Textgestaltung. In Kurzschrift war Peter Erhardt mit 325 Silben pro Minute erfolgreich.

„Die Jugendarbeit im Stenografenverein trägt Früchte“, stellte die Vereinsvorsitzende fest. Ihr Dank galt vor allem den Unterrichtsleiterinnen und Betreuern. Ganz besonders stellte Hildegard Schottmüller die Leistung der langjährigen Trainerin der erfolgreichen Schülermannschaft in den Vordergrund. Heide Diebold hatte 2007 die Staatliche Lehrerprüfung bei der Forschungs- und Ausbildungsstätte für Kurzschrift und Textverarbeitung in Bayreuth abgelegt und war seither als Fachlehrerin für Textverarbeitung und Textkommunikation beim Stenografenverein Ettlingen tätig. „Tastschreiben macht Spaß“ mit dieser Devise hatte sie großen Erfolg im Unterricht. So konnte Heide Diebold in den vergangenen zehn Jahren zahlreiche Schülerinnen und Schüler dafür begeistern, ihre Fähigkeiten an der Computertastatur auszubauen und sich in Wettbewerben mit anderen zu messen. Nach mehreren Silber- und Bronzemedaillen in den Jahren 2012 bis 2016 holte ihr die Schülermannschaft 2017 die erste Goldmedaille und zusätzlich zweimal Silber. Vorsitzende Hildegard Schottmüller blickte zurück auf eine aktive Zeit mit denkwürdigen Ereignissen und schönen Erfolgen. Sie hob hervor, dass „besonders die bewundernswerten Leistungen bei Deutschen Meisterschaften von der zielstrebigen Aufbau- und Trainingsarbeit zeugen“. Die Vorsitzende bekannte: „Wir blicken mit einem lachenden Auge auf die Erfolge, mit einem weinenden Auge auf die Verabschiedung von Heide Diebold als Betreuerin der Trainingsgruppe.“ Großen Respekt zolle man ihrem bisherigen Engagement, für das Hildegard Schottmüller als Dank und Anerkennung im Namen des Vereins einen Bildband der zehnjährigen Aktivitäten und Blumen überreichte. Weitere Dankesworte kamen von Kirsten Kuch, einer Teilnehmerin der Trainingsgruppe: „Wir werden dich vermissen.“ Heide Diebold hoffte, dass ihre Arbeit fortgeführt werde und betonte: „Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen bereitet mir sehr viel Freude und gibt mir selbst sehr viel.“ Der Stenografenverein ist zuversichtlich, dass die Trainingsgruppe fortgeführt werden kann. Der Verein freut sich, von Heide Diebolds Erfahrungen durch ihre Tätigkeit im Vereinsvorstand und als Dozentin weiterhin als Bildungsträger profitieren zu können.

Zum Abschluss hob der Vorsitzende des Südwestdeutschen Stenografenverbandes Peter Erhardt die Bedeutung des Ehrenamtes hervor und überreichte als Dank Blumen an die Vorsitzende Hildegard Schottmüller. Er betonte dabei, dass ohne die ehrenamtliche Arbeit im Vereinsvorstand es nicht möglich wäre, solche Jugendarbeit zu leisten und solche Ergebnisse zu erzielen.

Nach dem offiziellen Teil ließ man sich Braten und Salate schmecken und saß noch gemütlich bis in den Nachmittag hinein zusammen. So konnte man im Schulhof der Wilhelm-Lorenz-Realschule mit Genehmigung der Schulleitung einen schönen Sommertag genießen.

Der Stenografenverein Ettlingen ehrte Sieger und dankte Heide Diebold für zehn Jahre erfolgreiche Trainingsarbeit, hier umringt von ihren Schützlingen und dem Vereinsvorstand.

Ettlingen holt gold und zweimal silber bei den deutschen meisterschaften

Publiziert am 6. Juli 2017

Mit siegreichen Leistungen auf der Computertastatur überzeugte die Schülermannschaft des Stenografenvereins Ettlingen e. V. bei den Deutschen Meisterschaften in Suhl im Thüringer Wald. In Textbearbeitung/Textgestaltung waren die Ettlinger Schreiberinnen und Schreiber besonders stark und holten eine Goldmedaille. Im 30-Minuten-Schnellschreiben erreichte die Mannschaft Silber und kehrte als Deutscher Vizemeister heim. Eine weitere Silbermedaille schaffte Moritz Kuch in Textbearbeitung/Textgestaltung. Erfolgreich waren auch die Einzelkämpfer bei den Wettbewerben.

Enorme Konzentration und flinke Finger bewies die neu formierte Schülermannschaft, bestehend aus Kevin Berberich, Nina Kühn, Benjamin Krejci, Moritz Kuch und Marius Ochs. Sie stellten sich, ebenso wie Janice Klein, die als Jugendliche antrat, und Peter Erhardt als Erwachsener den Wettbewerben der besten Tastenkönner und Stenografen aus ganz Deutschland. Mit eigenem Laptop und eigener externer Tastatur brachten sie Bestleistung.

Beim 30-Minuten-Schnellschreiben war hohe Konzentrationsfähigkeit gefordert, denn jeder Fehler ergibt einen Punktabzug von 100 Anschlägen. Das Schreibtempo lag dabei zwischen 277 und 208 Anschlägen in der Minute.

Beim Wettbewerb in Textbearbeitung/Textgestaltung ging es darum, einen gespeicherten Text nach einer Vorlage mit Korrekturaufgaben zu bearbeiten. Ziel dabei waren möglichst viele richtige Bearbeitungen in zehn Minuten.

Moritz Kuch erzielte in dieser Wertung eine Silbermedaille mit 102 Bearbeitungen in zehn Minuten. Marius Ochs landete dabei mit ebenfalls 102 Bearbeitungen auf dem undankbaren 4. Platz. Ebenfalls Platz 4 belegte Janice Klein mit 118 Bearbeitungen bei den Jugendlichen.

Trainerin Heide Diebold lobte ihre Schützlinge: „Ihr wart Spitze. Eure hervorragenden Einzelergebnisse und das erstklassige Gesamtresultat zeigen eure Leistungsbereitschaft und euren Trainingseifer.“

Den Beleg dafür, dass das Ettlinger Team nicht nur im schnellen und korrekten Schreiben auf der Tastatur, sondern auch in Stenografie „fit“ ist, lieferte Peter Erhardt. Er kam einem Tempo von 325 Silben pro Minute in Kurzschrift auf Platz 22 in der Meisterklasse.

Die Vereinsvorsitzende Hildegard Schottmüller gratulierte zum Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften: „Auf eure Leistung könnt ihr stolz sein und wir sind es natürlich auch. Ihr habt den Stenografenverein Ettlingen souverän vertreten.“ Ihr besonderer Dank galt der Trainerin, die das junge Team vorbereitet und zur Meisterschaftsreife geführt hat. Anerkennende Worte fand die Vorsitzende auch für Peter Erhardt als Betreuer von Melde- und Organisationsfragen.

Die siegreiche Mannschaft des Stenografenvereins Ettlingen bei den Deutschen Meisterschaften mit Trainerin Heide V. Diebold (links) und Betreuer Peter Erhardt (2. hinten rechts).

STENOGRAFENVEREIN ettlingen BERICHTET DER MITGLIEDERVERSAMMLUNG: ausbildungsarbeit trägt früchte - hoher jugendanteil und neues Interesse an Kurzschrift 

Publiziert am 9. Juni 2017

Bei der Mitgliederversammlung 2017 gab der Stenografenverein Ettlingen im Nebenzimmer des SSV-Restaurants „Baggerloch“ einen Überblick über die Vereinsarbeit im zurückliegenden Jahr. Vorsitzende Hildegard Schottmüller zeigte in ihrem Geschäftsbericht für 2016 auf, dass der Bildungsauftrag weiterhin zukunftsfähig erfüllt werde. „Der Unterrichtsbetrieb ist unsere wichtigste Säule“, so ihre Aussage gegenüber den anwesenden Mitgliedern. Bei der Realisierung der Ausbildungsziele seien die Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement sowie die Nutzung des Internets und der modernen Medien eine ständige Herausforderung.

Neben Kursen für Erwachsene unterrichte der Stenografenverein vor allem Schülerinnen und Schüler der Ettlinger Schulen. In acht Arbeitsgemeinschaften und im Unterricht für das Heisenberg-Gymnasium vermittelten Dozentinnen des Vereins den Schülerinnen und Schülern das Zehnfinger-Blindschreiben als wichtige Voraussetzung für die Arbeit mit der Tastatur. Schottmüller dankte für das gute Zusammenwirken mit der Stadt Ettlingen, den Ettlinger Schulen und Firmen. Als Beispiele erwähnte sie die Beteiligung an der Ettlinger Ausbildungsplatzbörse, den „Tag der offenen Tür“ beim Grundschulinformationstag der Wilhelm-Lorenz-Realschule und den Ettlinger Ferienpass. Eine Besonderheit sei auch die Nominierung für den Ehrenamtspreis 2016 der Stadtwerke Ettlingen gewesen. Der Dank der Vereinsvorsitzenden für die Zusammenarbeit galt vor allem auch den Mitarbeitern für den Einsatz, mit dem der enorme Arbeitsaufwand bei den einzelnen Maßnahmen bewältigt werden konnte. Symbolisch für alle überreichte sie einen blühenden Dank an die Mitarbeiterin der Geschäftsstelle Anna Bittmann.

Über die Aus- und Weiterbildungsarbeit an der Tastatur, über Wettbewerb und Training informierte die Leiterin für den Bereich Textverarbeitung Heide Diebold.

Mit über 80 Teilnehmern beteiligte sich der Verein 2016 am Bundesjugendschreiben, einem dezentralen Wettbewerb der Jugendorganisation des Deutschen Stenografenbundes. Dabei erzielten Jugendliche des Vereins beachtliche Erfolge. Janice Klein und Moritz Kuch waren Bundesbeste in Textbearbeitung und Textgestaltung. Sie schafften 142 bzw. 106 Korrekturen in 10 Minuten. Weitere Schreiberinnen und Schreiber erhielten Preise als Landes- und Vereinsbeste.

Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern stamme ein Großteil aus den Arbeitsgemeinschaften, die erst im November letzten Jahres ihre Ausbildung begonnen hatten. Immer wieder rekrutiere der Verein aus diesen Gruppen Schülerinnen und Schüler, die dann als Vereinsmitglieder in die Trainingsgruppe „Fehlerfrei und flink“ gehen und dort unter Anleitung von Fachlehrerin Heide Diebold das Tastschreiben und die Textbearbeitung und -gestaltung trainieren. Auch die Aus- und Weiterbildung in Kurzschrift konnte forciert werden. 2016 fand erstmals wieder ein Grundkurs und ein Diktatkurs in Stenografie (Kurzschrift) statt. Aus diesen Teilnehmern bildete sich eine Trainingsgruppe, die alle zwei Wochen zusammenkommt, um die Kurzschrift und die Schreibgeschwindigkeit auszubauen. Für den starken ehrenamtlichen Einsatz in der Kurzschrift-Ausbildung dankte die Vereinsvorsitzende Schriftführer und Meisterschreiber Peter Erhardt.

Nach dem Kassenbericht und dem Kassenprüferbericht beantragte Kassenrevisor und Mitglied Hans-Peter Stemmer die Entlastung des Vorstandes. Er bescheinigte dem Verein gute Arbeit: „Der Verein ist klein, aber fein. Es werden immer wieder tolle Leistungen erzielt.“ Dafür dankte er dem Vorstand, der von den Mitgliedern einstimmig entlastet wurde.

Da Schatzmeister Markus Lang aus beruflichen Gründen sein Amt aufgibt, wurde ein neuer Kassierer gewählt. Philipp Faltermeier, Langs Nachfolger in der Sparkassenfiliale Ettlingen, stellte sich zur Wahl und wurde einstimmig gewählt. Vereinsvorsitzende Hildegard Schottmüller dankte Markus Lang für seine Arbeit im Stenografenverein und wünschte ihm für seine berufliche Zukunft alles Gute. Markus Lang versicherte, er werde dem Verein als Mitglied treu bleiben. Als Kassenprüfer wählte die Versammlung Andreas Lammering, der zusammen mit Kassenrevisor Hans-Peter Stemmer diese Aufgabe wahrnimmt.

Ein Antrag aus der letztjährigen Mitgliederversammlung  hatte vorgeschlagen, dem Stenografenverein Ettlingen einen neuen Namen zu geben. Die Mitglieder sprachen sich bereits 2016 mit Blick auf die Tradition und den Bekanntheitsgrad dagegen aus, beauftragten aber den Vorstand, einen moderneren Untertitel zu erarbeiten und den Antrag 2017 erneut zur Abstimmung vorzulegen. Nach kurzer Debatte nahm die Versammlung den Vorschlag an, den Zusatz „Der Fachausbilder für moderne Büropraxis“ als Ergänzung zum Namen „Stenografenverein Ettlingen 1903 e. V.“ zu verwenden.

Besondere Gäste der Versammlung waren Mitglieder, die dem Verein seit langen Jahren die Treue halten. Vorsitzende Schottmüller ehrte die Verdienste der Jubilare und dankte für die treue Mitgliedschaft. Geehrt wurden: Maria Weber für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft, Doris Schmitz, Elisabeth Schaible und Doris Ulrich für 50 Jahre. Sie wurden außerdem als Ehrenmitglied ernannt. Günter Semmle wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Die anwesenden Jubilare Doris Schmitz und Elisabeth Schaible schilderten in einem interessanten Rückblick kurz ihre Anfänge im Stenografenverein.

Bild Mitte: Elisabeth Schaible und Doris Schmitz (geehrt für 50 Jahre Mitgliedschaft), umrahmt vom Vereinsvorstand Hildegard Schottmüller und Erik Scholtz

abschluss der Arbeitsgemeinschaften in ettlinger schulen

Publiziert am 22. Mai 2017

50 Schülerinnen und Schüler haben ihr Ziel erreicht: Sie beherrschen das Zehn-Finger-Blindschreiben auf der Computertastatur. Gelernt haben Sie das in den Arbeitsgemeinschaften, die der Stenografenverein Ettlingen für die Ettlinger Gymnasien und Realschulen eingerichtet hatte. Der Unterricht durch die Fachlehrerinnen Heide Diebold, Heidi Bauer und Nicole Finter hatte im November letzten Jahres begonnen und fand in nun seinen Abschluss. Zu den verschiedenen Abschlussfeiern waren auch Eltern, Großeltern und Geschwister eingeladen. Ihnen zeigten die Schülerinnen und Schüler am letzten Unterrichtsnachmittag, was sie gelernt hatten. Das Tastschreiben hilft ihnen in der Schule und später im Beruf, aber auch privat, weil man damit schneller und effektiver Berichte, Referate, Bewerbungen, Briefe und anderes schreiben kann. Nebenbei erlernten die Kinder auch die Verwendung von so genannten Shortcuts, das sind Tastenkombinationen, über die der Computer schneller Befehle ausführt, als wenn man die „Maus“ benutzt. Von diesem effektiven Arbeiten „ohne Maus“ waren so ziemlich alle hellauf begeistert.

Mit einem spielerischen Abschluss präsentierten sich die Kinder vor ihren Eltern und anderen Begleitpersonen in bester Form. Die Schülerinnen und Schüler waren mit Freude dabei und haben mit ihrem Abschluss in der jeweiligen Arbeitsgemeinschaft eine sehr gute Basis mit und am Computer geschaffen

Höhepunkt war die Ausgabe der Zertifikate als Leistungsbescheinigung über die Fertigkeit, die sich die Schülerinnen und Schüler im Unterricht erarbeitet hatten. Urkunden gab es auch für die Teilnahme am Bundesjugendschreiben. An diesem bundesweiten Wettbewerb, der dezentral in ganz Deutschland durchgeführt wird, kann man in mehreren Schreibdisziplinen teilnehmen. Die Frischlinge waren mutig angetreten: beim Tastschreiben mit einem 10-Minuten-Text, der möglichst fehlerfrei abzuschreiben war. Außerdem absolvierten sie das Staffelschreiben, eine Art Mannschaftswettbewerb im Tastschreiben, bei dem vier Schülerinnen und Schüler eine Staffel bilden. Stolz nahmen sie ihre Urkunden in Empfang, wobei schon teilweise ganz beachtliche Leistungen erzielt wurden.

Wer diese Fertigkeit weiter ausbauen will, kann sich dem Stenografenverein Ettlingen anschließen und dort in einer schon bestehenden Übungsgruppe mitmachen. Trainiert wird im Computerraum des Stenografenvereins Ettlingen in der Wilhelm-Lorenz-Realschule immer dienstags von 16:00

Die Teilnehmer/-innen am Unterricht Tastschreiben beim Stenografenverein freuen sich riesig über ihren Erfolg.

Auch im Heisenberg-Gymnasium unterrichteten wir Schülerinnen und Schüler im Tastschreiben.

Rundschreiben 1/2017

Publiziert am 28. April 2017

Rundschreiben
an alle Mitglieder
(1/2017)

20. April 2017

Einladung zur Mitgliederversammlung
Sehr geehrte Mitglieder, liebe Schriftfreunde,
die 114. ordentliche Mitgliederversammlung des Stenografenvereins 1903 Ettlingen e. V. findet statt
am Dienstag, 23. Mai 2017, 19:30 Uhr, im SSV-Restaurant „Baggerloch“, Nebenzimmer 1. OG, Am Stadion 8, 76275 Ettlingen
Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an der Versammlung ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Eröffnung
2. Geschäftsbericht des Vorstandes
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenrevisoren
5. Aussprache zu den Punkten 2 – 4
6. Entlastung des Vorstandes
7. Wahl eines neuen Schatzmeisters
8. Beschluss zum Vereinsnamen
9. Antragsberatung
10. Ehrungen
11. Verschiedenes
Wir hoffen auf eine rege Beteiligung an der Mitgliederversammlung und freuen uns auf Ihr Kommen. Nutzen Sie als Mitglied die Gelegenheit, sich über die Vereinstätigkeit zu informieren und die Vereinsarbeit zu beeinflussen!
Im Anschluss an die Versammlung ist Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein.
Anträge, über die in der Mitgliederversammlung beraten werden sollen, können bis zum 9. Mai 2017 beim Vorstand eingereicht werden.
Mitglieder, die für langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt werden, erhalten eine separate Einladung.

Informationen aus dem Vereinsgeschehen
Unterrichtsprogramm 2017/18
Sie erhalten unser neues Unterrichtsprogramm, mit der wir Ihnen unser vielfältiges Angebot an Schulungen vorstellen. Es ist für jeden etwas dabei, dem seine Weiterbildung für die berufliche oder die persönliche Qualifikation wichtig ist. Inhaltlich sind die Schulungen abgestellt auf die praxisgerechte Aus- und Weiterbildung am Computer, in Kurzschrift, für die Internet-Nutzung, die Bearbeitung und Optimierung von Bildern und die Kommunikation. Auch die Ausbildung im Tastschreiben für die Schüler/-innen der Ettlinger Schulen und das sportliche Training mit der Tastatur und in Kurzschrift zählen zu unserer Unterrichtspalette.
Bitte werben Sie, liebe Mitglieder, in Ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis für unsere Kurse. Denn nur ein aktiver Kursbetrieb sichert zusammen mit einem stabilen Mitgliederbestand die Zukunft unseres Vereins.
Eine Gelegenheit, das Tastschreiben am PC zu erlernen, gibt es bei einem Grundkurs, der am Samstag, 29. April 2017, 11:15 Uhr, beginnt. Er findet an zehn Samstagen jeweils von 11:15 Uhr bis 12:45 Uhr unter Leitung von Heide Veronika Diebold, Staatl. geprüfte Lehrerin für Textverarbeitung, statt. Wer Interesse hat, das sichere Blindschreiben als Grundlage für die effiziente Textverarbeitung am Computer zu erlernen, kann sich kurzfristig zur Teilnahme entscheiden. Es sind noch Plätze frei. Bitte weisen Sie in Ihrem privaten oder beruflichen Umfeld auf die Lernmöglichkeit hin. Wer teil-nimmt, wird durch sicheres und professionelles Arbeiten an der PC-Tastatur belohnt. Anmeldung und Info unter E-Mail: info@steno-ettlingen.de, Telefon 07243 31212.

Beteiligung an der Ausbildungsbörse der Stadt Ettlingen
Zur Information von jungen Menschen, die sich beruflich orientieren, war der Stenografenverein Ettlingen auch in diesem Jahr mit einem Stand bei der Ausbildungsbörse der Stadt Ettlingen vertreten. „Verbessere deine Chancen durch unsere Schulungsangebote“, das war unsere Botschaft als Fachausbilder für moderne Bürokommunikation in der Albgauhalle. Wir animierten die Berufsanwärter, sich Zusatzqualifikationen für die Ausbildung, den Weg auf weiterführenden Schulen oder beim Studium zu verschaffen. Was man lernen kann, demonstrierten die Schülerinnen Almuth Rull und Marius Ochs beim Arbeiten am Computer. „Wer mit zehn Fingern und blind das Tastschreiben beherrscht oder mit dem PC professionell arbeiten kann, ist auf jeden Fall im Vorteil“, überzeugten die Ansprechpartner des Stenografenvereins die jugendlichen Besucherinnen und Besuchern sowie deren Eltern bei der Ausbildungsbörse. Die Aktion begleiteten Heide Diebold, Peter Erhardt, Wolfgang Schmidt, Erik Scholtz, Hildegard und Werner Schottmüller. Allen, die sich beim Standauf- und -abbau sowie durch Information der Interessenten engagiert haben, danken wir für den Beitrag zum erfolgreichen Verlauf.

„Tag der offenen Tür“ in den Steno-Räumen beim Grundschulinformationstag
Beim Grundschulinformationstag am 18. März 2017 der Wilhelm-Lorenz-Realschule informierte der Stenografenverein Ettlingen von den Vorteilen des Tastschreibens. Beim „Tag der offenen Tür“ stellte er sein schulergänzendes Angebot vor. Rektorin Ulrike Gargel hatte schon bei ihrer Begrüßung in der Aula den Eltern und Schülern nicht nur die Information über die vielen schulischen Unterrichts- und Mitmachaktionen, sondern auch die Demonstration des sicheren und schnellen Tastschreibens beim Stenografenverein empfohlen.
Bei der Schulführung fanden sich zahlreiche Eltern und Kinder im Computerraum des Vereins im Untergeschoss der Schule ein. Sie erhielten Auskünfte zu den Schulungen des Vereins, vor allem zur Ausbildung im Tastschreiben für die Schüler/-innen der Ettlinger Schulen. Gespannt verfolgten die Besucher die Kostprobe von Janice Klein und Marius Ochs, die das schnelle und sichere Schreiben vorführten. Wie beim regelmäßigen Training gearbeitet wird, erklärte Fachlehrerin Heide Veronika Diebold. Über die erzielten sportlichen Erfolge berichtete Vorsitzende Hildegard Schottmüller den Eltern, die für die schulische und persönliche Entwicklung ihrer Kinder nützliche Informationen mit-nahmen. Unser Dank geht an die Schulleitung der Wilhelm-Lorenz-Realschule für das gute Zusammenwirken bei dieser Maßnahme.

Bundesjugendschreiben 2017
Seit November 2016 lernen Schüler/-innen der Ettlinger Schulen beim Stenografenverein das Zehn-Finger-Tastschreiben. Dass die Ausbildung Früchte trägt, dokumentieren ihre Ergebnisse beim Bundesjugendschreiben. Die jüngsten Teilnehmer aus den Arbeitsgemeinschaften stellten sich zusammen mit den Jugendlichen und Erwachsenen der Trainingsgruppe „Fehlerlos und flink“ dem bundesweiten Schreibwettbewerb BJS 2017. Mehr als 60 Schreiber/-innen machten in den Disziplinen Tast-schreiben, Textbearbeitung/-gestaltung, beim Staffelschreiben und/oder in Kurzschrift mit.
Die Ergebnisse der Teilnehmer/-innen des Stenografenvereins Ettlingen sind hervorragend.
Mit Janice Klein und Marius Ochs gibt es zwei Bundessieger. Sie erzielten in der Textbearbeitung/-gestaltung 155 bzw. 150 Bearbeitungen. Die schnellste und beste Arbeit im Schnellschreiben lieferte Alexandra Kühn mit 432 Anschlägen pro Minute und Note 1. Damit liegt sie bundesweit auf Platz 10. Im Landesvergleich Baden-Württemberg liegen die Schreiber/-innen unseres Vereins in allen Altersklassen an der Spitze. Die guten Platzierungen finden Sie in der beigefügten Übersicht.
Die Ergebnisse zeigen, dass alle äußerst fleißig geübt und konzentriert gearbeitet haben. Aber erst die profunden Erfahrungen und die optimalen Anleitungen für das schnelle und fehlerlose Schreiben führten zu den tollen Erfolgen. Unser Dank und unser Kompliment gehen an Heide Veronika Diebold, die das Tastatur-Training leitet, und an Peter Erhardt, der die Kurzschrift-Grundlagen vermittelt hat.
Den siegreichen Schreiberinnen und Schreibern sowie den Trainern gratulieren wir zu den guten Leistungen. Sechs Jugendliche haben sich für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften qualifiziert und fahren zusammen mit zwei erwachsenen Begleitern an Christi Himmelfahrt nach Suhl in Thüringen. Wir wünschen auch bei diesem bundesweiten Leistungsvergleich viel Erfolg!
Der Erfolg beim Bundesjugendschreiben wird mit einer Leistungsurkunde belohnt, die als Qualifikationsnachweis sehr wertvoll ist. Die Ergebnisse im Einzelnen werden wir beim Ausbildungsabschluss der Arbeitsgemeinschaften und bei einer separaten Siegerehrung würdigen.

Vereinsbeitrag
Der Mitgliedsbeitrag für 2017 wird in der zweiten Mail-Hälfte dem von Ihnen genannten Konto belastet. Barzahler bitten wir um rechtzeitige Überweisung.
Sie können den Mitgliedsbeitrag mit Ihrer Einkommensteuererklärung steuermindernd geltend machen. Wenn Sie eine Zuwendungsbestätigung als Beleg für die Einreichung mit Ihrer Steuererklärung wünschen, bitten wir Sie um eine Information per E-Mail an info@steno-ettlingen.de. Sie erhalten dann die gewünschte Bestätigung.

Neue Mitglieder
Als neue Mitglieder begrüßen wir: Lucia Matheis, Dominic McDonald, Astrid Rauch, Almuth Rull und Martina Threimer-Matheis.Wir freuen uns über die neuen Mitglieder und heißen sie herzlich willkommen.

Mit freundlichen Grüßen
Stenografenverein 1903 Ettlingen e. V.
Hildegard Schottmüller Erik Scholtz
1. Vorsitzende                   2. Vorsitzender

stenografenverein bei ausbildungsbörse der Stadt ettlingen

Publiziert am 6. April 2017

Zur Information von jungen Menschen, die sich beruflich orientieren, war der Stenografenverein Ettlingen auch in diesem Jahr mit einem Stand bei der Ausbildungsbörse der Stadt Ettlingen vertreten. „Verbessere deine Chancen durch unsere Schulungsangebote“, so rief der Fachausbilder für moderne Bürokommunikation in der Albgauhalle die Berufsanwärter dazu auf, sich Zusatzqualifikationen für die Ausbildung, den Weg auf weiterführende Schulen oder beim Studium zu verschaffen. Was man lernen kann, demonstrierten die Schülerinnen Almuth Rull und Marius Ochs beim Arbeiten am Computer. „Wer mit zehn Fingern und blind das Tastschreiben beherrscht oder mit dem PC professionell arbeiten kann, ist auf jeden Fall im Vorteil“, überzeugte Fachlehrerin Heide Veronika Diebold die jugendlichen Besucherinnen und Besuchern sowie deren Eltern. Sie waren zahlreich gekommen, um sich über die Vielfalt an Ausbildungsberufen zu informieren, die von den regionalen Betrieben aller Branchen präsentiert wurden. „Diese Börse ist auch für den Stenografenverein Ettlingen eine ideale Plattform, um die Schulungsmöglichkeiten vorzustellen“, betonte die Vorsitzende des Vereins Hildegard Schottmüller und freute sich, dass die Aktion auch vom 2. Vorsitzenden Erik Scholtz und Stenograf Peter Erhardt begleitet wurde, der die Kurzschrift in schnellem Tempo vorführte. Die Interessenten nahmen den Flyer mit dem aktuellen Unterrichtsprogramm mit, der auch im Internet unter www.steno-ettlingen.de eingesehen werden kann.

Mit diesem Stand präsentierte sich der Stenografenverein auf der Ausbildungsbörse

Südwestdeutscher Stenografenverband tagt in Ettlingen

Publiziert am 3. April 2017

Zur Mitgliederversammlung 2017 waren die im Südwestdeutschen Stenografenverband e. V. zusammengeschlossenen Vereine nach Ettlingen gekommen. Acht Vereine aus Ettlingen, Freiburg, Oberkirch, Offenburg, Oppenau, Rastatt, Stuttgart und Dahn gehören dem Dachverband an, der seinen Sitz in Karlsruhe hat. Dessen Vorsitzender ist Peter Erhardt vom Stenografenverein Ettlingen. Als Schatzmeister fungiert Wolfgang Schmidt, der auch im Vorstand des Ettlinger Vereins mitarbeitet.

Das besondere Augenmerk widmen der Verband und die Vereine der Ausbildung auf dem Gebiet der Text- und Informationsverarbeitung, der Kurzschrift und den damit verbundenen Bildungsgütern.

Wie es gelingt, die Arbeit auf den aktuellen Bedarf der Bürokommunikation auszurichten, qualifizierte Kräfte für den Unterricht auszubilden und die Zukunft der Stenografenvereine zu gestalten, waren die vorrangigen Themen der Versammlung.

Bei der Mitgliederversammlung war man sich einig, dass die Ausbildung im Tastschreiben gefragt ist und die Vereine die Notwendigkeit der Ausbildung junger Menschen aufgreifen müssen.

Nach zwei Stunden intensiver Diskussion und Entlastung des Vorstandes trennte man sich mit der Aussicht, in 2018 voraussichtlich wieder in Ettlingen zu tagen.

tag der offenen tür beim stenografenverein ettlingen

Publiziert am 24. März 2017

Auch beim Grundschulinformationstag der Wilhelm-Lorenz-Realschule informierte der Stenografenverein Ettlingen von den Vorteilen des Tastschreibens. Beim „Tag der offenen Tür“ stellte er sein schulergänzendes Angebot vor. Rektorin Ulrike Gargel hatte schon bei ihrer Begrüßung in der Aula den Eltern und Schülern nicht nur die Information über die vielen schulischen Unterrichts- und Mitmachaktionen, sondern auch die Demonstration des sicheren und schnellen Tastschreibens beim Stenografenverein empfohlen.

Bei Schulführungen fanden sich zahlreiche Eltern und Kinder im Computerraum des Vereins im Untergeschoss der Schule ein. Vorsitzende Hildegard Schottmüller begrüßte die interessierten Gruppen und gab Auskünfte zu den Schulungen des Vereins, vor allem zur Ausbildung im Tastschreiben für die Schüler der Ettlinger Schulen. Gespannt verfolgten die Besucher die Kostprobe von Janice Klein und Marius Ochs, die effiziente Textverarbeitung vorführten. Gelernt haben sie das in regelmäßigem Training bei Fachlehrerin Heide Veronika Diebold. Sie berichtete auch von den sportlichen Erfolgen, die jugendliche Schreiber bei bundesweiten Wettbewerben erzielt haben, und stand zur Beratung zur Verfügung. Die Eltern durften für die schulische und persönliche Entwicklung ihrer Kinder nützliche Informationen mitnehmen.

Janice Klein zeigt, wie’s geht, und schon arbeiten auch die Jüngsten an der Tastatur